Claudia Dreizler-Fink neue erste Vorsitzende des Fördervereins der Rosenschule 

Bei der diesjährigen Hauptversammlung des Fördervereins der Rosenschule haben sich am Donnerstag, 24.10. 19 große Neuerungen angebahnt.

Während Regine Mayer (stellvertretende Vorsitzende), Vera Jovic-Burger (Schriftführerin), Sonja Steuer (Finanzen), Maria Waczakowski, Maria Hotz und Simone Pattloch (Beisitzerinnen) ihre Ämter behielten, übergab Lars Rottweiler den Posten des Vorsitzenden nach zwei Jahren an Claudia Dreizler-Fink. Sabine Wolff schied als Beisitzerin aus.

Der Förderverein unterstützte im letzten Jahr die Anschaffung der Schul-T-Shirts, die Schulsanitäterausbildung, die Anschaffung von Ruheinseln für den Ganztagsbetrieb, Förderunterricht und  die Anschaffung von neuem Spielzeug für den Spieleschrank. Außerdem bot der Förderverein das Basteln eines Einschulungsalbums für die neuen Erstklässler an.  

Das neue Förderprojekt  wurde auch schon ins Auge gefasst, nämlich die Mitfinanzierung der Einrichtung eines Experimentierraums für die Kinder der Rosenschule.

 

 

Foto:

Von hinten links:  Vera Jovic-Burger, Maria Waczakowski, Maria Hotz, Simone Pattloch

Von vorne links: Sonja Steuer, Claudia Dreizler-Fink (neue erste Vorsitzende), Lars Rottweiler, Regine Mayer 

Förderverein Rosenschule 

 

Was tut der Förderverein?
Im Jahr des einhundertjährigen Bestehens unserer Schule hat sich aus den Kreisen der Elternschaft und des Kollegiums eine Initiative gebildet, die die Gründung eines Fördervereines für unsere Schule vorantrieb und diesen am 24. April 2007  offiziell ins Leben rief.


Ziel des Vereins ist es, über koordinierte Elternarbeit und eine enge Kooperation mit dem Kollegium und der Schulleitung  Aktionen zu Gunsten unserer Kinder zu organisieren.

 

In vielen Bereichen können Eltern alleine wenig erreichen, während andererseits die Handlungsfreiheit der Hauptamtlichen an der Schule durch die Trägerschaft der Stadt oder die Anweisungen der Schulbehörden  eingeschränkt ist.

Der Förderverein der Rosenschule stellt nun ein Gremium dar, das durch regelmäßige Sitzungen und einen regen Informationsaustausch zwischen Eltern und Lehrern eine Vielzahl an Wegen erschlossen hat um die Lern – und Lebenssituation unserer Schulkinder an der Rosenschule zu verbessern.

Was wurde bisher erreicht?


    

 

Viele Großprojekte wurden bereits realisiert: so zum Beispiel die Erstellung der Kletterwand, die Anschaffung einer Tischtennisplatte oder die Auffrischung der gemalten Pausenhofspiele und die Renovierung des Pavillons. Seit Mai 2015 schmückt ein grünes Außenklassenzimmer den Vorhof der Rosenschule und lädt zum Lernen, Spielen und Verweilen ein.

Aber auch im didaktischen Bereich konnte der Förderverein Gutes leisten:

Zum einen finanziert er eine Fördermaßnahme für  lernschwache Erst- und Zweitklässler über eine ausgebildete Pädagogin. Dieser zusätzliche Stützkurs könnte ansonsten auf Grund des kleinen offiziellen Stundendeputats von öffentlicher Seite  nicht stattfinden.

Zum anderen hat der Förderverein durch die Weihnachtsaktion 2010  die Schülerbibliotheken aller Klassen durch eine Vielzahl an neuen Büchern bereichern können.

Und auch viele außerunterrichtliche Aktionen, wie die jährlichen Konzerte und diverse Aufführungen, die im Rahmen unseres musischen Profils anfallen, werden finanziell durch den Förderverein unterstützt.

 


Elternbeiratssitzung und Schulkonferenz

Die Elternbeiratssitzung sowie die Schulkonferenz finden am Montag, 4.11.19 um 19 Uhr und 20:30 Uhr ...
mehr

Rosenschule: Große Bühne für das Lesen

„Lesen ist ein großes Wunder.“, sagte schon Marie von Ebner-Eschenbach. In diesem Sinne wa...
mehr

Elternabend Ganztag

Der Elternabend für die Eltern der Klasse 2 bis 4 findet am Dienstag, 5.11.19 um 18.00 Uhr in der M...
mehr

Frederick-Lese-Woche

Am Mittwoch, 23.10.19 ist die Endausscheidung des Lesewettbewerbs der Klassen 2 bis 4...
mehr

Infoabend Medien

Sie sind herzlich eingeladen zum Infoabend „Nutzen und Gefahren moderner Medien“ am Dienstag 19....
mehr