Kinderbetreuung in Notfällen

Kinderbetreuung in Notfällen (www.trossingen.de, Stand: 14.03.2020) Die von der Regierung des Landes Baden-Württemberg ausgesprochene Schließung aller Schulen und Kindertageseinrichtungen im ganzen Land hat den Sinn, mögliche Übertragungswege des Corona-Virus abzuschneiden. Gruppenansammlungen von Menschen sollen vermieden werden. Kinder sollen soweit wie möglich zuhause bleiben und Begegnungen in Gruppen mit anderen einschränken, um ein Weitertragen des Virus zu erschweren.Eine Notfallbetreuung von Kindern, die zwangsläufig in Gruppen erfolgen würde, soll deshalb auch nur in absoluten Ausnahmefällen erfolgen, Vorrang hat die Betreuung zuhause.   Natürlich gibt es bestimmte Berufsgruppen, die gerade in Krisenzeiten besonders benötigt werden, wie medizinisches Personal, Pflegekräfte und auch Polizisten und andere Personen, die für die Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens unverzichtbar sind. Nicht immer haben diese Personen die Möglichkeit, ihre Kinder während der Schließung der Schulen und Kindertageseinrichtungen in der Familie betreut zu wissen, vor allem dann, wenn beide Elternteile in kritischer Infrastruktur beschäftigt sind.   Aus diesem Grund plant die Stadt Trossingen, ab Dienstag, 17.03.2020 während der üblichen Zeiten bis auf weiteres eine Notfallbetreuung anzubieten.Um den Sinn der Schließung der Schulen und Kindergärten nicht zu konterkarieren, wird sich diese allerdings auf absolute Notfälle beschränken! Das Angebot wird sich auch nur an Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter aus Trossingen richten. Für alle anderen Kinder bittet die Stadt, eigeninitiativ Betreuungsmöglichkeiten zu suchen.   Um den konkreten Bedarf abschätzen zu können, bittet die Stadt darum, dass sich Eltern, die für Ihre Kinder eine Notfallbetreuung benötigen, frühzeitig telefonisch oder per Mail beim Bürgerbüro melden. Bitte nennen Sie uns dazu  Name und Alter des Kindes, Ihre Kontaktdatenden, bisherigen Betreuungsort bzw. die Schule des Kindes, die gewünschten Betreuungszeiten, Ihren Beruf und ggf. den Ihres Partners / Ihrer Partnerin im Haushalt. Bitte begründen Sie uns kurz, weshalb eine Betreuung des Kindes zuhause nicht möglich ist. Wir werden, wenn ein dringender Bedarf vorliegt, unser möglichstes tun, um gemeinsam mit Ihnen eine Lösung zu finden! Bitte richten Sie Ihre Bedarfsmitteilung für eine Kinder-Notfallbetreuung an:   Stadtverwaltung Trossingen, BürgerbüroTelefonnummer: 07425 –250 oder stadt@trossingen.de. Wir werden uns dann zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Erklärfilm für Kinder

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat einen tollen Erklärfilm für Kinder zum The...
mehr

Lernen zu Hause

Der Grundschulverband hat zum Thema „Lernen zu Hause“ eine Zusammenfassung von praktischen Bei...
mehr

Kinderbetreuung in Notfällen

Kinderbetreuung in Notfällen (www.trossingen.de, Stand: 14.03.2020) ...
mehr

Pressemitteilung der Stadt Trossingen zu den Schulschließungen

Auf Grund der aktuellen Entscheidung der Landesregierung von Freitagnachmittag bleiben Schulen, Kind...
mehr

Landesweite Schulschließungen (aus dem Brief der Kultusministerin Frau Dr. Eisenmann)

Aufgrund der weiterhin dynamischen Lageentwicklung bezüglich der Verbreitung des Coronavirus in Bad...
mehr